FAQ: Aktiv werden - Forenbeitragsbeispiele

Link ohne (weitere) Worte

Forenbeitrag: Für Milch werden doch keine Tiere umgebracht!

Geeignete Antwort: http://maqi.de/txt/eiundmilch.html

Forenbeitrag: Kennt jemand ein Rezept für Kuchen?

Geeignete Antwort: http://tierrechtskochbuch.de/

Kurz kommentierter Link

Forenbeitrag: Ich bin Vegetarier, für mich sterben keine Tiere!

Geeignete Antwort: Einige Opfer der Vegetarier: http://maqi.de/bildarchiv.html -> Leichen, Legebatterien, andere Hennenhaltungsformen

Forenbeitrag: Man kann doch nicht 100% vegan leben!

Geeignete Antwort: Doch, siehe veganismus.de -> Fragen -> vegan werden -> "Ist es nicht unmöglich, 100% vegan zu leben?" bzw. http://veganismus.de/txt/faq-veganwerden.html#nicht100prozent

Forenbeitrag: Also ich könnte nie auf Kuchen verzichten, deswegen kann ich nicht vegan werden!

Geeignete Antwort: Faule Ausrede, es gibt jede Menge vegane Kuchen, siehe http://tierrechtskochbuch.de.

Zitat mit weiterführendem Link als Quellenangabe

Forenbeitrag: Die Nazis haben die KZs zur systematischen "Vernichtung" der Juden verwendet, nicht aus kommerziellen Gründen, daher ist die Bezeichnung "Hühner-KZ" unangebracht.

Geeignete Antwort: "[...] würde das im Umkehrschluß bedeuten, daß der Massenmord in den KZs weniger schlimm gewesen wäre, hätten die Nazis diesen nur aus Gewinnstreben begangen - das wird wohl kaum jemand ernsthaft behaupten wollen." (Quelle: antiSpe.de -> Texte -> Essays -> KZ-Vergleiche -> "Legen macht frei" bzw. http://antiSpe.de/txt/Legenmachtfrei.html)

Forenbeitrag 1: XY-Kekse sind vegan!

Forenbeitrag 2: Ich habe mal nachgeschaut, da ist doch Zucker drin!

Forenbeitrag 3: Was ist denn an Zucker nicht vegan?

Forenbeitrag 4: Bei der Herstellung kann Gelatine oder so verwendet werden ...

Forenbeitrag 5: So ein Blödsinn, daß Zucker nicht vegan sein soll ist doch nur ein Gerücht, das irgendwelche 150%ige Veganer verbreiten, um uns die XY-Kekse madig zu machen.

Geeignete Antwort: "Beim Raffinieren von Zucker kann Tierkohle als Entfärber eingesetzt werden. [...] Der amerikanische Zuckerhersteller California and Hawaiian Sugar erklärte hierzu auf Anfrage der Vegan Society, dies sei eine verbreitete Praxis beim Raffinieren von Zucker, ihre Tierkohle stamme nicht etwa von Schweinen, sondern von Rindern, und zudem würden Rinder verwendet, die eines natürlichen Todes gestorben seien. Diese letzte Aussage ist wohl fragwürdig, aber selbst, wenn sie zutreffen sollte, ist es ein Eingeständnis, daß Tierkohle verwendet wird." (Quelle: Maqi -> Artikel -> "Leichen im Keller" -> Zucker bzw. http://maqi.de/txt/leichen.html#Zucker)

veganismus.de